So testen Sie Ihre Geschäftsidee ohne Kapital

Eine Landingpage ist sehr gut geeignet, um eine Geschäftsidee zu testen

Sie haben eine Geschäftsidee und sind sich absolut sicher, dass diese erfolgreich sein wird? Damit haben sie schon den ersten Schritt geschafft – jetzt geht es aber darum zu testen, ob in Ihrer Idee wirklich Geld steckt oder Sie sich jede weitere Mühe sparen können.

Eine Idee ist wertlos – Es kommt auf die Umsetzung an

Tatsächlich haben Sie mit einer Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung noch nichts erreicht. Viele Menschen haben jeden Tag dutzende von Ideen, wie man gewisse Dinge besser machen könnte. Sie werden aber keine Schritte in diese Richtung unternehmen, stattdessen werden sie sich auch weiterhin darüber beschweren, wie schlecht manche Sachen geregelt sind.

Wenn Sie nicht zu diesen Leuten gehören möchten, dann müssen Sie die Idee, die sie haben, möglichst schnell in der Praxis testen! Wie kann man dies jetzt einfach und schnell umsetzen? Als erste Möglichkeit sollten Sie Ihre Geschäftsidee bei getlaunched bewerten lassen. Eine andere Möglichkeit finden Sie im folgenden Artikel.

Eine Geschäftsidee mit minimalem Aufwand überprüfen

Ein erster Schritt, den viele Gründer gehen, besteht darin, zunächst Freunde und Familie nach ihrer Meinung zu fragen. Hier ist der Erkenntnisgewinn aber oft beschränkt. Das liegt daran, dass Sie von diesen Personen kein unabhängiges Feedback erwarten können. Stattdessen wird man hier zunächst alles gut finden, was Sie so an Einfällen haben. Sie müssen Ihre Idee also zu Leuten bringen, die Sie nicht kennen. So bekommen Sie unabhängiges Feedback.

Um Ihre Idee schnell vor viele Leute zu bringen, hilft natürlich die eine Erfindung, die fast alle Lebensbereiche in den letzten Jahren revolutioniert hat: das Internet. Sie erstellen also eine ganz einfache Seite im Netz, auf der Sie Ihre Idee präsentieren. Dabei müssen Sie nicht über umfangreiche Programmier-Kenntnisse verfügen oder gleich ein paar hundert Euro in die Hand nehmen. Stattdessen ist es schon mit wenigen Euro möglich, eine passende Seite zu erstellen. Das Zauberwort hierfür lautet „Landingpage“.

Was ist eine Landingpage?

Eine Landingpage wird zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt. Ein Beispiel hierfür ist, schnell Ideen zu testen. Eine Landingpage ist eine sehr einfache Internetseite, auf der der Nutzer zu lediglich einer Handlung aufgefordert wird. Im Grunde kann der User nur zwischen zwei Optionen wählen: entweder, er setzt die Handlung um oder aber er verlässt die Seite.

Wie ist jetzt eine Landingpage aufgebaut, mit der sie ihr Produkt testen können? Ganz einfach: Sie beschreiben auf der Seite in wenigen Worten, worum es bei Ihrer Geschäftsidee geht und welchen Nutzen Sie für einen möglichen Kunden generieren können. Dann integrieren Sie einen ganz einfachen „Call to Action“, also eine Handlungsaufforderung für Ihre Besucher.

In den meisten Fällen kann dies einfach die Aufforderung sein, die E-Mail-Adresse anzugeben, damit man mehr Informationen per Mail zugesendet bekommt. Der Vorteil dieser Methode lieg auf der Hand: Sie müssen nicht erst das Produkt erstellen, um dann Feedback von Ihren potentiellen Kunden zu bekommen. Dieses kann nämlich auch derart negativ sein, dass Sie Ihr Produkt überhaupt nicht verkauft bekommen.

So kommen Sie schnell zu Ihrer Landingpage

Es ist heutzutage nicht mehr notwendig, dass Sie eine Landingpage selbst bauen. Stattdessen gibt es hier bestimmte Anbieter, die man nutzen kann. Diese bieten eine Vorlage, die Sie mit wenigen Klicks an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Ein erster Anbieter von Landingpages ist Leadpages. Leadpages ist ein amerikanisches Unternehmen, bei dem die eigene Seite in fünf Minuten online sein kann. Dafür wählen Sie einfach eine passende Vorlage aus. Allerdings sind die Möglichkeiten zur Individualisierung hier begrenzt.

Ein weiterer Anbieter ist Unbounce. Dieser erfordert ein wenig mehr Einarbeitungszeit als Leadpages, dafür sind die Möglichkeiten der Individualisierung aber auch viel größer. Beide Anbieter können Sie schnell und einfach testen. Achten Sie beim Erstellen Ihrer Seite auch darauf, dass Sie den jeweiligen Vorgaben entspricht, die der Gesetzgeber macht (hier sei zum Beispiel die Pflicht für ein Impressum erwähnt).

So bekommen Sie Traffic auf Ihre Seite

Jetzt haben Sie also eine Seite im Netz, auf der Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kurz vorstellen. Aber wie sollen Ihre potentiellen Kunden diese Seite finden? Hierfür gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Das Finden über eine Suchmaschine wie Google gehört hier aber eher nicht dazu, denn Ihre Seite hat mit dem minimalen Content so gut wie keine Chance, in den Suchanfragen ganz oben zu stehen. Stattdessen müssen Sie selbst aktiv werden. Es ist aber nicht unbedingt notwendig, Geld in die Hand zu nehmen.

Traffic über Links bekommen

Mit dem richtigen Setzen von Links bekommen Sie Traffic auf Ihre Seite. Hier geht es nicht darum, Links aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung zu setzen. Stattdessen sollen über diese Links User aus Ihrer potentiellen Zielgruppe auf Ihre Seite gelangen. Sie müssen deshalb dahingehen, wo auch Ihre Zielgruppe unterwegs ist. Möglichkeiten hierfür ergeben sich zum Beispiel in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Xing oder auch auf Blogs.

In sozialen Netzwerken können Sie Ihre potentiellen Kunden in passenden Gruppen erreichen. So gibt es bei Facebook und auch bei Xing die Möglichkeit, Gruppen zu bestimmten Themen zu gründen und sich in diesen auszutauschen. Hier können Sie jetzt auf Ihre Seite aufmerksam machen.

Optimal wäre es dabei, wenn Sie nicht erst dann der Gruppe beitreten, wenn Sie einen Link setzen wollen, sondern sich schon zuvor aktiv an den Diskussionen beteiligt haben. Ansonsten wirkt Ihr Vorgehen im besten Fall unhöflich, im schlechtesten Falle wird Ihr Beitrag gelöscht.

Auch über Blogs können Sie leicht Besucher auf Ihre Seite leiten. Dafür suchen Sie einfach nach passenden Blog-Posts und kommentieren diese. Außerdem darf in Ihrem Kommentar natürlich ein Link auf Ihre Landingpage nicht fehlen.

Traffic für die Landingpage einkaufen

Eine schnellere Methode, um an viele Besucher für Ihre Seite zu kommen, besteht im Einkaufen von Traffic. Sie könnten hier zum Beispiel Anzeigen bei Google schalten. Dafür ist oft gar nicht viel Kapital notwendig.

Werten Sie Ihre Ergebnisse aus

Nachdem Sie Traffic auf Ihre Seite aufgebaut haben, geht es jetzt darum, das Verhalten Ihrer Benutzer zu analysieren. Hierfür müssen Sie natürlich zunächst ausreichend Besucher gehabt haben. Gibt es genug Interessenten für ihr Produkt? Haben Sie ein paar E-Mail-Adressen gesammelt? Dann befragen Sie diese Interessenten nach Ihrer Meinung. So kommen Sie schnell dahinter, ob Sie mit Ihrer Geschäftsidee auf dem richtigen Weg sind.

Dies ist eine von vielen Möglichkeiten, um Ihre Geschäftsidee schnell und einfach testen zu können. Haben Sie darin schon Erfahrungen sammeln können? Teilen Sie uns diese mit!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.